Um das Video zu sehen, müssen Sie erst die Cookies akzeptieren.
Sie können die Cookie Einstellungen hier ändern.

Inflation Reduction Act: Gut für die USA, schlecht für Europa?

| aktualisiert am 12.Mai 2023 - Trends-Erklärvideos 

Windkraft, Wasserstoff, E-Autos – die grüne Revolution hilft nicht nur der Umwelt, sondern ist wohl die größte Geschäftschance des Jahrhunderts. Das wissen auch die USA, die bei der Energiewende ehrgeizig unterwegs sind. Mit dem sogenannten Inflation Reduction Act, kurz IRA - einem umfassenden Paket an Klimaschutz- und Sozialmaßnahmen - wollen sie mehr Betriebe in die USA locken, die Industrie im Land wieder stärken und folglich ihren positiven Teil zum Kampf gegen den Klimawandel beitragen.

Doch wie genau funktioniert das neue Gesetzespaket? Und vor allem: Droht Europa dadurch eine Massenabwanderung von Auto- und Batteriefabriken und wie kann die EU im Wettlauf um Subventionen mitmachen?

Diese und noch viele weitere Fragen um das größte Investitionsprogramm gegen den Klimawandel in der Geschichte der Vereinigten Staaten klärt WKÖ-Außenwirtschaftexperte Michael Friedl in dieser Folge von TRENDS.

▬ Kapitel im Video ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
00:00-00:38 Inflation Reduction Act: Bedrohung für die EU?
00:45-01:20 IRA einfach erkärt
01:21-02:50 IRA als Nachteil für die EU am Beispiel E-Auto
02:54-04:24 Deindustrialisierung Europas durch den IRA
04:29-05:16 Klimasubventionen: USA und Europa im Vergleich
05:18-06:33 Green Deal Industrie Plan

#trends #IRA #Amerika #USA #JoeBiden #Klimaschutz #Subventionen #Energiewende #EU #Freihandelsabkommen #InflationReductionAct #Inflation #Handel #Wirtschaft

Weitere Videos